Wenn der Stift gezogen wurde, ist Herr Granate nicht mehr unser Freund!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Poesie
  Zitate / Sprüche
  Urlaub 2007
  irgendwelche Leute...
  Musik
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    aquanus
    - mehr Freunde




Webnews



http://myblog.de/kkessu

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Mysteriöser Link
  Klopfer!
  Seite von Schatz
 
-_-

Ich muss sagen, ich kann Soziopathen durchaus verstehen, bzw ich hab eine Rationale Erklärung für ihr Verhalten gefunden.

Descartes (oder wie der geschrieben wird) sagt ja "Ich denke, also bin ich." Allerdings können unsere Sinne uns täuschen, dementsprechen können wir nichts automtisch als wahr ansehen, nur weil unsere Sinne uns das erzählen.

Das Problem ist, das mir niemand beweisen kann, das andere Menschen denkende, fühlende Individuen sind, so das ich nur zwei Möglichkeiten habe:

1: Ich entscheide das ich an die Tatsache glaube, das alle Menschen Individuen sind, was die meißten tun, oder 

2: Ich entscheide mich zu glauben, das lle Menschen um mich herum keine Individuen sind, und somit genauso wenig fühlen und empfinden wie eine Mücke. Was macht man aber nun mit einer Mücke, die stört? Richtig, man schlägt sie tot. Das Problem liegt dann bei einem Menschen lediglich darin, das man nicht erwischt werden sollte, weil man sonst im Knast landet. Aber da man ja das einzige denkende und fühlende Wesen ist, ist man ja sowieso schlauer als die ganzen Menschwesen, und wird natürlich auch nicht erwischt.

 

 

 

Hmm... ich glaub ich bin ein Freak... 

6.11.07 23:32
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kaicki / Website (8.11.07 21:50)
Ich kann mich immer nicht so recht entscheiden, ob ich Soziopathen beneiden oder bedauern soll.

Einfacher wäre es allemal, ein Soziopath zu sein, dem Menschen schlichtweg egal sind. Keine Gedanken verschwenden, nicht eingeengt sein durch irgendwelche Regeln und Gesetze, Freiheit pur.

Andererseits..okay, man wäre einsam - das Argument zählt nicht, wäre einem ja ziemlich latte.

Deine beiden Möglichkeiten finde ich nicht gaaanz korrekt.
Solange Du Dich selbst als Individuum siehst und als solches verstanden werden willst - wie kannst Du da anderen ebendieses Denken absprechen?

Letztlich lernt man doch, eben durch Erfahrungen am eigenen Leib, was Worte & Taten auslösen. Gemäß dieser tollen Regel "Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg auch keinem and'ren zu."
Ist was dran, oder?


Kkessu / Website (8.11.07 23:59)
Ja klar, darum bin ich ja auch kein Soziopath, aber im Endeffekt kann mans so doch recht logisch erklären, aber das ich überhaupt auf solche Sachen komme is nich ganz normal...
andererseits bin ich stolz darauf, noch nie normal gewesen zu sein...


Kaicki / Website (9.11.07 21:18)
Normal ist langweilig. :P

Und davon ab: was ist schon normal? Diese graue tumbe Masse da draussen, einer so grau wie der andere?
Nee danke.

Ich mag Freaks.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung